Buch allgemein

Antworten 
3 Kommentare
  1. Walter_R  12. November 2019 um 11:19 Uhr

    Das gestern gebackene und heute angeschnittene Durum-Brot ist eine Wucht.
    Ich habe dafür einen Dinkel-STA auf Weizen umgezüchtet, Semola Rimacinate und Weizenmehl 550 verwendet. Wegen des weichen Teiges hatte ich Befürchtungen, dass es mir auf dem Backstein zu einem Fladen zerfließt und deshalb das Brot in einem Topf 55 Minuten lang bei 220°C gebacken. Den Deckel habe ich nach 10 Min. abgenommen.
    Es ist mir gelungen!
    Die Form des Brotes sowie der Kontrast der braunen, knackigen Kruste zur gelblichen, großporigen Krume machen es zu einem optischen und der wunderbare Geschmack und die Konsistenz der zarten und saftigen Krume zu einem sensorischen Erlebnis.
    Ein wunderbares Brot.

    • Gudrun Falkenberg  19. November 2019 um 20:39 Uhr

      Ich war nach der obigen Zuschrift ganz heiß auf das Brot. Habe im hiesigen Bioladen leider nur ganz feinen Hartweizengrieß bekommen und ihn in allen Rezeptteilen zur Hälfte mit Weizenmehl 550 gemischt. Wunderbares Brot!

  2. Lutz GeißlerLutz Geißler  29. Oktober 2019 um 12:30 Uhr

    Ja, das war es :). Dankeschön für das große Lob!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz