Dinkelzopf

Antworten 
2 Kommentare
  1. Lutz GeißlerLutz Geißler  7. Dezember 2017 um 09:37 Uhr

    Die Hefemenge spielt für die Lockerung keine Rolle. Es ist alles eine Frage der Zeit und der richtigen Teigkonsistenz. Der Dinkelzopfteig sollte dieselbe Konsistenz haben wie der Weizenzopf. Da Sie ja im Kochstück Wasser gebunden haben, können Sie insgesamt mehr Wasser bzw. andere Flüssigkeiten in den Teig geben. Schütten Sie im Hauptteig solange Flüssigkeit nach bis die vom Weizenzopf gewohnte Teigkonsistenz erreicht ist.
    Davon abgesehen ist Dinkel kleberschwächer und bekommt kaum die von Weizen gewohnte Fluffigkeit (ist aber auch sortenabhängig).

    • Anina  18. Dezember 2017 um 20:41 Uhr

      Danke für die rasche Antwort! Werde ich so ausprobieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz