Kartoffelbrot – Kartoffelwasser abschütten?

Antworten 
3 Kommentare
  1. Japia  1. Februar 2018 um 20:42 Uhr

    Hm, ich habe dies hier leider zu spät gelesen. Mein Teig, mit den vollen 150g Kartoffel, ist extrem weich und wird sich wohl nicht formen lassen. Er lässt sich beim Dehnen und Falten einfach kaum “Stand” antrainieren.
    Was kann ich tun, wenn mir ein Teig zu weich gerät, wenn er zuviel Flüssigkeit enthält, es aber schon zu spät ist? Die Kastenform ist ja im Notfall eine Alternative, aber kann ich am Teig noch etwas tun?

    Liebe Grüße und vielen Dank,
    Japia

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  5. Februar 2018 um 17:40 Uhr

      Gemahlenes Restbrot hilft wunderbar (im Notfall gekaufte Semmelbrösel) oder etwas Flohsamenschalen. Oder man gibt einfach 5, 10 oder mehr Prozent aller Zutaten zusätzlich in den Teig außer Wasser. Dann hat man zwar mehr Brot, aber immerhin eines, das sich formen lässt.

  2. Lutz GeißlerLutz Geißler  29. Januar 2017 um 23:52 Uhr

    Es kommt etwas auf die Sorte, das Anbaugebiet etc. an, wie viel Wasser eine Kartoffel enthält und beim Reiben abgibt. Im Zweifel lieber erstmal etwas weniger Kartoffel in den Teig geben oder das Kartoffelwasser abgießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz