Sauerteigmenge

Antworten 
6 Kommentare
  1. Björn Hollensteiner  8. März 2016 um 18:54 Uhr

    Die gleiche Menge wie angegeben. Auch bei Neuzüchtungen, aus geschmacklichen Gründen. Du solltest dann einzig und allein dem Hauptteig auch etwas Hefe gönnen, weil der Sauerteig noch nicht richtig gut treibt.

  2. Lutz GeißlerLutz Geißler  4. März 2016 um 06:58 Uhr

    Hallo Alexandra,
    schau mal hier. Da habe ich vieles zusammengeschrieben.

    • Alexandra  6. März 2016 um 22:31 Uhr

      Hallo Lutz, danke für den Link! Super -toller Blog! Glg Alexandra H.

  3. Björn Hollensteiner  3. März 2016 um 15:02 Uhr

    Hallo Alexandra,
    Du hast mehrere Möglichkeiten. Nach Entnahme der 15 g kannst Du
    den Sauerteig mit 50 g Mehl und 50 g Wasser neu füttern. Dann wird es aber mit jedem Füttern immer mehr und Dein Problem ist nicht gelöst.
    Alternativ entnehme alles bis auf 20 bis 30 g und füttere diese mit 50 g Wasser und 50 g Mehl. Den Rest kannst Du:
    1. einfach woanders als Aromageber mit verbacken,
    2. in Wasser auflösen und damit den Garten düngen, oder
    3. einfach verwerfen.
    Viele Grüße,
    Björn

    • Alexandra  3. März 2016 um 15:35 Uhr

      Hallo Björn, danke vielmals für die Hilfe! Ich entnehme mir dann die 20 gr. und züchte diese weiter. Den Rest werde ich verbacken. LG Alexandra

    • Alexandra  8. März 2016 um 14:45 Uhr

      Lieber Björn, ich habe noch eine Frage zu den rezeptangaben. Für die Rezepte wird immer ein ASG gefüttert. Wenn ich jedoch einen 4 oder 5 Tage alten frischen Sauerteig verwenden möchte, welche Menge würdest du empfehlen? Lg Alexandra

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz