Sauerteigzüchtung Fehlersuche

Antworten 
4 Kommentare
  1. Lutz GeißlerLutz Geißler  24. Juni 2015 um 19:16 Uhr

    Weshalb verwenden Sie Wasser aus einem Filter?
    Wenn sich nichts mehr tut, versuchen Sie einen Neuanfang. Am 1. Tag könnten Sie den Saft eines fein geriebenen Bioapfels (mit Schale, unbehandelt) statt Wasser verwenden (bzw. die Restmenge mit Wasser ergänzen). Dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie sich ausreichend Mikroorganismen “einfangen”.

    • Birgit Daniels  24. Juni 2015 um 19:28 Uhr

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. ? Das Wasser aus dem Filter nutzen wir, weil es z.B. Kalk ausfiltern soll.

    • Björn Hollensteiner  25. Juni 2015 um 10:05 Uhr

      Alternativ kann auch unbehandelter Honig ein Lieferant für Nektarhefen sein und den Sauerteig-Start erleichtern.
      Wenn der Filter nur entkalkt und nicht destilliert, dann kann ich mir nicht vorstellen, daß der Sauerteig dadurch gehemmt wird. Vermutlich ist einfach der Ansatz nicht gut gewesen – oder mit dem Thermometer stimmt etwas nicht (zu heiß?).

    • Birgit Daniels  25. Juni 2015 um 13:03 Uhr

      Danke auch für die Idee mit dem Honig. Zu warm ist der Ansatz sicher nicht, dann eher zu kalt, aber handwarm fühlt es sich schon an. Destilliert wird das Wasser eindeutig nicht, das könnten wir dann nämlich nicht trinken. Ich weiß aber auch nicht genau, was an Ionen rausgefiltert wird, macht sich nur gut im Tee, wenn da kein Film drauf schwimmt und entlasstet Kocher/Maschine von Kalk.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz