trockensauerteig

Antworten 
5 Kommentare
  1. Wally meyer  24. Januar 2014 um 11:20 Uhr

    Hallo Lutz,
    kann ich dann das Anstellgut durch die gleiche Menge Trockensauerteig austauschen und mit 1-2% zusätzliche Hefe den Sauerteig ansetzen?
    Übrigens hast Du das beste Brotbackbuch geschrieben das ich bis jetzt gelesen habe und ich habe sehr viele, aber gutes Brot hab ich noch nie hinbekommen! Aber jetzt klappt das!!!!
    Danke und liebe Grüße
    Wally

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  25. Januar 2014 um 16:42 Uhr

      Ich würde erstmal einen Versuch starten, ob der so angesetzte Sauerteig (bei 20 Stunden Reifezeit reicht max. 1% Hefe) gut aufgeht und vor allem säuerlich riecht, bevor du mit dem Backen eines Rezeptes beginnst. Ist aber eben nicht dasselbe wie ein richtiger Sauerteig.

  2. pichler renate  12. August 2013 um 21:43 Uhr

    Lieber Lutz!

    Herzlichen Dank für die rasche und aussagekräftige Antwort.
    Ich habe heute in meiner Buchhandlung und in meinem Reformhaus Werbung für dein tolles Buch gemacht. Die Buchhandlung hat sofort 2 Exemplare bestellt und war sehr über die Info erfreut.

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  13. August 2013 um 14:17 Uhr

      Oh, vielen Dank, Renate!

  3. Lutz GeißlerLutz Geißler  12. August 2013 um 18:40 Uhr

    Jein. Trockensauerteig ist nicht aktiv, hat also keine oder kaum Triebwirkung, sondern dient nur zum Säuern. Deshalb musst du noch 1-2% Hefe (bzw. zusätzliche Hefe) in den Teig geben.
    Wenn du immer mal Sauerteigbrote backen möchtest, empfehle ich dir, vom Bäcker frischen Sauerteig zu holen und ihn regelmäßig aufzufrischen. Dann hast du immer aktiven Sauerteig vorrätig. Das Vorgehen ist ja im Buch beschrieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz