Weizenschrotbrot im Glas – Abweichung

Antworten 
3 Kommentare
  1. Markus  14. Februar 2021 um 10:18 Uhr

    Hallo Lutz,
    ich habe auch das Rezept „Weizenschrotbrot im Glas“ ausprobiert. Für den Teig habe ich Weizenvollschrot und Weizenfeinschrot genommen. Den Teig habe ich in der 24h Reifephase mehrfach gedehnt. Zuletzt 1h vor dem portionieren. Meine Gläser habe ich mit Butter eingestrichen. Nach dem einfüllen der Teiglinge, habe ich die Gläser fest verschlossen. Nach 10h Backzeit hat sich am Teig nicht mehr viel getan. Die Gläser sind jetzt maximal halb voll. Hast du eine Idee woran das liegen könnte?
    Vielleicht kannst du dazu mal ein Video zu machen

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  15. Februar 2021 um 14:17 Uhr

      Hat sich der Teig zuvor vergrößert? Hast du ihn bei 20°C reifen lassen oder war es wärmer?

  2. Lutz GeißlerLutz Geißler  11. Juni 2020 um 12:45 Uhr

    Ja, die Teigmenge kannst du beliebig anpassen. Die Backzeit wird sich etwas verlängern, aber ideal ist auf jeden Fall, wenn das Glas nach dem Backen möglichst voll ist.

Schreibe einen Kommentar zu Lutz GeißlerCancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz