Backformen

Antworten 
3 Kommentare
  1. Evelyn  29. September 2013 um 16:57 Uhr

    Ich habe mich mit Deinem Tipp auf Seite 33 für das Umrechnen auf andere Formen bzw. Mengen befasst. Ich befürchte aber, dass sich Dein Tipp ausschließlich auf Dein Toastbrot bezüglich der Dichte von 0,33 g/cm³ bezieht. Ein kerniges Roggenbrot hat wohl eine andere Dichte oder?
    Wir haben Dein Toastbrot an diesem Wochenende genossen und das Schöne: Es ist auf Anhieb 100 %ig gelungen (allerdings hatte ich ein wenig Mehl hinzugeschmuggelt).
    Mit herzlichem Gruß
    Evelyn

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  30. September 2013 um 14:07 Uhr

      Hallo Evelyn, ja, du musst immer ungefähr die Dichte des Teiges/Brotes wissen. Ein Roggenbrot ist weitaus dichter als ein Toastbrot. Da braucht es etwas Erfahrung.

  2. Lutz GeißlerLutz Geißler  21. August 2013 um 18:01 Uhr

    Hallo Nicole, für Toastbrot verwende ich meist eine normale Edelstahlkastenform (22 x 9 x 10 cm). Die gleichen Formen gibt es auch mit Deckel, damit ein “echtes”, im Querschnitt viereckiges Toastbrot entsteht.

    Zu einer zweiten Auflage kann ich bislang nichts sagen, außer dass sie sicherlich irgendwann kommen wird. Erstmal muss die erste Auflage verkauft sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz