Vollkornmehl und Kleie

Antworten 
Ein Kommentar
  1. Lutz GeißlerLutz Geißler  8. Januar 2014 um 18:40 Uhr

    Hallo Roger,

    das Sieben bringt nur etwas, wenn du die Siebfraktionen nicht wieder vollständig in den Teig bringst bzw. sie getrennt verarbeitest. Die grobe Kleie kannst du also tatsächlich vorquellen (1:1 sollte reichen). Dieses Quellstück mischt du dann gemeinsam mit allen anderen Zutaten beim Kneten (also gleichzeitig zum Hauptteig geben).
    Am Ende hast du natürlich wieder das gesamte Korn im Teig, aber das Brot wird dir saftiger gelingen, weil du durch das Quellstück mehr Wasser in den Teig bringst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz