Wie Form abdecken beim Toastbrot?

Antworten 
8 Kommentare
  1. Anita Jüntgen  1. Juli 2015 um 18:27 Uhr

    Ich stelle die Kastenform in eine ausreichen große Mülltüte, puste kräftig hinein, drehe dann schnell die Enden zusammen und fixiere sie, indem ich sie unter die Form schiebe. Die Tüte steht dann wie ein Ballon über der Form und nichts klebt an. ? Anita

  2. Elmar  8. Februar 2015 um 14:12 Uhr

    Hallo René,

    ich habe bei der Stückgare einfach einen ausreichend hohen Karton drüber gestellt. Geht gut.

    Viele Grüße
    Elmar

  3. Ute O.  20. November 2014 um 17:49 Uhr

    Hallo Herr Geißler,
    ich habe Fragen bezüglich des Landbrotes in Ihrem neuen Buch, auf Seite 19. Beim Vorteig steht 155g Dinkelmehl. Frage: welcher Typ soll es sein, oder ist das egal?
    In manchen Rezepten ist Hartweizengrieß als Zutat angegeben. Darf es auch Weichweizengrieß sein? Und wenn ja, was muss ich beachten, oder anpassen?
    Und, kann ich Weizenschrot, bzw. Roggenschrot auch durch Dinkelschrot ersetzen? Wenn ja, was ist hier zu beachten, oder zu ändern?
    Danke vorab und Grüße
    Ute O.

    • Lutz GeißlerLutz Geißler  20. November 2014 um 19:19 Uhr

      Type 1050 (630 ginge aber auch).
      Hartweizengrieß hat einen höheren Kleberanteil und deshalb besseres Wasserbindevermögen als Weichweizengrieß. Sie müssten u.U. weniger Wasser einsetzen.
      Dinkelschrot könnten Sie verwenden, aber auch hier gilt: er nimmt weniger Wasser auf, die Masse wird also weicher.

  4. danny  18. November 2014 um 10:57 Uhr

    einfach mit folie abdecken bei der gare und dann mit deckel backen,wen kein deckel hat einfach den kast verkehr auf ein blech drehn und dann backen.gute schwaden gabe bitte nicht vergessen

  5. Lutz GeißlerLutz Geißler  4. November 2014 um 11:59 Uhr

    Hallo René,
    Das Toastbrot ist für eine Kastenform mit Deckel gedacht. Diese Formen gibt es im Spezialhandel oder im Internet zu kaufen. Du kannst das Brot aber auch ohne Deckel backen und z.B. immer mal wieder mit Wasser abstreichen, damit die Oberfläche nicht eintrocknet.

    • Elmar  8. Februar 2015 um 14:18 Uhr

      Hallo zusammen,

      das Bild im Buch zeigt das Toastbrot, welches ohne einen Deckel auf der Form gebacken wurde (S.30). Das entspricht etwa dem Toastbrot, wie man es in England bekommt. Und genau so finde ich es auch um Längen besser, als das deutsche Supermarkt-Toast.

      Viele Grüße
      Elmar

  6. Sam Kargl  21. Oktober 2014 um 08:25 Uhr

    Hallo!Ich mache es einfach mit einem Geschirrtuch aus Leinen.
    Gl Sam

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

CAPTCHA
Refresh

*

 

Nach oben

Copyright © 2021 Lutz Geißler. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz